Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Fotograf: Björn Hickmann/Stage Picture
Andreas Spaniol (Prof. Dr. Beelzebub Irrwitzer)
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Fotograf: Björn Hickmann/Stage Picture
Josia Krug (Jakob Krakel), Christoph Bahr (Maurizio di Mauro)
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch
WEITERE BILDER
premiere
6

Michael Ende

Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch


# Mal eben kurz die Welt retten
Premiere am 06.11.2016, Schauspielhaus
 
Familienstück


Besetzung
Autor Michael Ende
Regie Konstanze Kappenstein
Bühne / Kostüme Jule Dohrn-van Rossum
Musik Sebastian Zarzutzki
Dramaturgie Alexandra Engelmann
Prof. Dr. Beelzebub Irrwitzer Andreas Spaniol
Maledictus Made / Der heilige Sylvester Michael Meichßner
Maurizio di Mauro Christoph Bahr
Jakob Krakel Josia Krug
Tyrannja Vamperl Linda Riebau
weitere Termine

Pressestimmen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung, 09.11.2016

In den wichtigen Momenten lässt Regisseurin Konstanze Kappenstein die wild brodelnde Chemie-Kulisse im Dunkeln verschwinden. Kein Laut ist zu hören, wenn der Spot nur auf Jakob und Maurizio gerichtet ist, wie sie erschöpft und ratlos am Bühnenrand sitzen, und erkennen, dass ihre Freundschaft der Schlüssel ist, um das drohende Unheil abzuwenden. Jakob hat nicht die Kraft, seine guten Ideen in die Tat umzusetzen, erst der naive Kater beweist Mut im entscheidenden Moment - und reiht damit das Stück perfekt in das RLT-Saison-Motto "Tapferkeit" ein.
Die pädagogische Botschaft kommt nicht nur dank des actionreichen Bühnenbildes mit vielen originellen Details wie der Horrorvision einer Kuckucksuhr, die gnadenlos auf das Jahresende zutickt, ohne jeden moralinsauren Anstrich an. Auch das Ensemble ist bestens aufgelegt.

Petra Schiffer

Silvesterabend. Der geheime Zauberrat Prof. Dr. Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, stehen vor einem großen Problem: Sie haben ihr Jahressoll an bösen Taten längst nicht erfüllt, und es ist im wahrsten Sinne des Wortes fünf vor zwölf! Nur ein besonders gemeiner Plan kann ihnen jetzt noch helfen, den Rückstand innerhalb weniger Stunden aufzuholen. Doch zwei liebenswerte Tiere, der Rabe Jakob Krakel und der Kater Maurizio di Mauro, werden vom Hohen Rat der Tiere bei den beiden Übeltätern eingeschleust, um den Plan auszuspionieren und ihn bestenfalls zu durchkreuzen.
Doch Neffe und Tante wissen über die kleinen Spione Bescheid und machen es ihnen nicht einfach. Sie kredenzen einen Punsch, der all ihre bösen Wünsche in kürzester Zeit erfüllen soll – den satanarchäolügenialkohöllischen Wunschpunsch.
Kann es den beiden tapferen Tierchen tatsächlich gelingen, den Fieslingen einen Strich durch die Rechnung zu machen und das Schlimmste zu verhindern?
Michael Endes Buch zählt zu den Klassikern der Kinderliteratur und begeistert seit seinem Erscheinen 1989 Groß und Klein, wurde als Hörspiel und sogar als Zeichentrickserie produziert.

Wenn Ihr mehr wissen wollt

Alles Wissenswerte rund um den Autor Michael Ende findet Ihr hier.

Ein Interview mit Michael Ende könnt Ihr hier nachlesen.

Weitere interessante Literatur zum Thema findet ihr im Theaterregal der Neusser Stadtbibliothek.