Michael Meichßner

Schauspieler

Michael Meichßner wurde 1979 in Bonn geboren. Nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann absolvierte er ein Schauspielstudium an der Schule des Theaters im Theater der Keller in Köln. Noch während seines Studiums spielte er am Düsseldorfer Schauspielhaus. Weitere Engagements führten ihn ans Theater Pforzheim sowie an das Deutsche Theater in Göttingen. Zudem realisierte er eigene Projekte. 2013 erarbeitete er im Rahmen des modularen Abends „Theatermaschine“ der Performancegruppe Interrobang in den Sophiensaelen Berlin, den Beitrag „Ich spiele prinzipiell nur noch im historischen Kostüm“ und konzipierte und moderierte gemeinsam mit seinem Kollegen Karl Miller am Deutschen Theater in Göttingen das interaktive Late-Night-Projekt „The 45 Minute-Show“. Seit der Spielzeit 2014/15 arbeitet er als freier Schauspieler und war am Theater Bonn in der Produktion „Die wilden Schwäne“ zu sehen. Außerdem unterrichtet er an der Schauspielschule Der Keller als Dozent. In den vergangenen Spielzeiten war er am RLT Neuss bereits als Emanuel Freiherr von Stetten in ZUR SCHÖNEN AUSSICHT, als Bobtschinski in DER REVISOR sowie als Reuben in JOSEPH UND SEINE BRÜDER zu sehen. Ab der Spielzeit 2016/17gehört Michael Meichßner fest zum Ensemble des RLT Neuss.