Stücke

Othello

Mario Holetzeck

Regie (Gast)

Geboren 1963 in Greiz (Thüringen). Studium an der Hochschule für Musik und Theater „Ernst Busch" Rostock. Während dieser Zeit entstanden die ersten Regiearbeiten: „Rattenjagd" (Turrini), „Ein Genie bin ich selber" (Holetzeck). Diplome in Schauspiel und Theaterwissenschaft. 1991-1993 Studium Schauspieltheaterregie an der Hamburger Universi-tät/Thalia Theater bei Jürgen Flimm, Prof. Manfred Brauneck – Regiedebüt (1992) auf Kampnagel in Hamburg mit „Vatermord" von Arnolt Bronnen. Regieassistenz am Schauspielhaus Hamburg. 1993 erste Inszenierungen am Staatstheater Kassel: „Hüter der Fliegen" (Figuras), „Clavigo" (Goethe), „Ay, Carmela" (Sinistera). 1995 Oberspielleiter am Gostner-Hof-Theater Nürnberg. 1997 Gründung einer professionellen Theaterproduzentengesellschaft in Hamburg. 1999 Professur an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg; in dieser Zeit Entwicklung seines Handbuches „Bausteine der Schauspielkunst". Parallel war er als Dozent und Gast-Professor an vielen verschiedenen Hochschulen Deutschlands und an der Theaterregieklasse in Hamburg bei Jürgen Flimm/Prof. Brauneck tätig. 2003-2008 als freier Theaterregisseur, Schauspieler und Dozent tätig. 2006 Gründung von „Eastside Film", erste Filmregiearbeiten. Arbeitet verstärkt im filmischen Bereich als Produzent, Filmregisseur und Drehbuchautor. Entwicklung einer Underdog-Story um einen fußballbesessenen Jungen aus Berlin mit dem Pilotfilm „Undergroundstreetsoccer" und 30 folgenden Drehbüchern. Zwischen 2008 und 2017 Schauspieldirektor am Staatstheater Cottbus.