Linda Riebau

Schauspielerin

Linda Riebau wurde 1978 in Hildesheim (Niedersachsen) geboren und ging 1999 in die Schweiz, wo sie bis 2003 an der Hochschule für Musik und Theater in Bern Schauspiel studierte. Von 2003 bis 2008 war sie am Theater Oberhausen engagiert und arbeitete dort mit Regisseuren wie Bernarda Horres, Gerburg Jahnke, Johannes Lepper, Christian Schlüter und Thomas Goritzki. Sie spielte Rollen wie die Olivia in „Was Ihr wollt“ und die Johanna in Brechts „Die heilige Johanna der Schlachthöfe“. Sie leitete hier einen Theaterjugendclub und brachte 2007 zusammen mit dem musikalischen Leiter Otto Beatus ihre erste eigene Inszenierung heraus. Zur Spielzeit 2009/10 kam sie ans RLT Neuss und war hier unter anderem als Athene in DIE ORESTIE, als Beatrice in VIEL LÄRM UM NICHTS, in der Titelrolle von LOLA, als Rosaura in LIEBE MACHT ERFINDERISCH, als HARPER REGAN und als Tod in ENTE, TOD UND TULPE sowie als Kriemhild in DIE NIBELUNGEN II und als Fran Kubelik im Musical DAS APPARTEMENT zu sehen. Außerdem gingen der Förderpreis des Jahres 2012 und der Publikumspreis im Jahr 2015 an sie. In der Spielzeit 2015/16 spielte sie unter anderem die Marwood in MISS SARA SAMPSON und die Barbara/Anna in WIR SIND KEINE BARBAREN! In der vergangenen Spielzeit verkörperte sie die Hauptrolle in Juli Zehs CORPUS DELICTI, den Engel des Todes in Michel Decars JENNY JANNOWITZ und Inszenierte die musikalische Revue GEFALLENE ENGEL.