Rainer Scharenberg

Schauspieler

Rainer Scharenberg wurde 1966 in Ostfriesland geboren. Nach einem Studium der Musik und Germanistik studierte er von 1993 bis 1996 Schauspiel in Berlin. 1998 ging er ans Landestheater nach Neustrelitz, wechselte 2005 an das Theater Rudolstadt und spielte danach als Gast am Landestheater Schleswig. Sein Rollenrepertoire reicht vom Baron Geert von Instetten in „Effi Briest“ bis zum Frank N` Furter in der „Rocky Horror Show“, aber er brachte auch Solo-Programme - zum Beispiel einen Abend mit französischen Chansons - in Eigenregie heraus. Seit der Spielzeit 2009/10 gehört er zum Ensemble des RLT Neuss und spielte Rollen wie Zettel in EIN SOMMERNACHTSTRAUM, Leonato in VIEL LÄRM UM NICHTS, von Bohm in LOLA, die Titelrolle in DON CAMILLO, den Nathan in NATHANS KINDER, König Gunther in DIE NIBELUNGEN II, Madame Barbezat in DAS SPIEL IST AUS sowie Antonio in DER STURM. Außerdem war er als Schöller in PENSION SCHÖLLER, Ossip in DER REVISOR und Lenny Weinrib in der Komödie GELIEBTE APHRODITE zu sehen.