Sebastian Zarzutzki

Regie

Sebastian Zarzutzki, geboren 1978, studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaft, Mu-sikwissenschaften und Germanistik in Köln. Nach seinem Anfängerengagement am Rheini-schen Landestheater Neuss war er als Regieassistent am Staatstheater Mainz tätig. Er ar-beitete unter anderem zusammen mit den Regisseuren Jürgen Bosse, Jan Philipp Gloger, Dominik Günther, Schirin Khodadadian, Felix Prader, André Rößler, Sylvia Richter und Philip Tiedemann. Seine Tätigkeiten als freier Theater-Autor und Regisseur umfassen erste Thea-terprojekte am Theaterlabor im Tor 6 Bielefeld, dem Forum Freies Theater Düsseldorf, dem Rheinischen Landestheater Neuss, dem Staatstheater Mainz und dem Schauspiel Essen. Seit der Spielzeit 2011/12 ist Sebastian Zarzutzki wieder als Regieassistent am RLT Neuss engagiert. Er war zusätzlich für die musikalischen Arrangements der Studioproduktion VÄTER & SÖHNE verantwortlich. Für EIN SCHAF FÜRS LEBEN komponierte er die Musik und begleitete die Schauspieler live auf der Bühne. Für das Märchen DER TEUFEL MIT DEN DREI GOLDENEN HAAREN hat er ebenfalls die Musik komponiert und eingespielt. Er realisierte bereits unter anderem die beliebten Extra-Reihen im Studio HEILIGER BIMBAM und PROMIS UND PRALINEN. Er entwickelte und erarbeitete den musikalischen Höllentrip FÜR IMMER 27 (in der Spielzeit 2014/15). In der Spielzeit 2015/16 schrieb er erstmals für das RLT Neuss ein Kinderstück, das er auch selbst inszenierte (1:0 FÜR ROBIN HOOD). Zuletzt inszenierte er im Studio das Theatersolo DAS KUNSTSEIDENE MÄDCHEN.