Was ihr wollt
Was ihr wollt
Fotograf: Björn Hickmann / Stage Picture
Emilia Haag (Narr)
Was ihr wollt
Fotograf: Björn Hickmann / Stage Picture
Kathrin Berg (Viola), Richard Lingscheidt (Sebastian)
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
Was ihr wollt
WEITERE BILDER
vorspiel

William Shakespeare

Was ihr wollt



Premiere am 19.01.2019, Schauspielhaus
 
Komödie


Fällt aus!Freitag, 12. April 2019, 20.00 Uhr
ca. 135 Minuten (eine Pause) | Schauspielhaus

weitere Termine

Pressestimmen

Theater-WG, 20.01.2019
„Ein Verwirrspiel der besten Art mit vielen Darstellern. Am Ende stehen knapp zwei Drittel des Ensembles des Rheinischen Landestheaters auf der Bühne, die dieses Stück unglaublich harmonisch tragen. Dazu beigetragen haben die vielen skurrilen Darstellungen der Charakter, die für eine solche Shakespeare-Komödie notwendig sind, um die Handlung witzig und nicht flach werden zu lassen. Allen voran müssen wir Hubertus Brandt loben, der in der Rolle des Malvolio voll aufgegangen ist.“
Werner Alderath

Hier geht es zur Online-Kritik.

Neuss-Grevenbroicher Zeitung, 21.01.2019
„Regisseur Alexander Marusch gar nicht erst, irgendeinen Strang der Komödie „Was ihr wollt“ richtig ernst zu nehmen. Er sieht vor allem in jeder Szene und in jeder Figur die große Komik, hat das ganze Stück klug eingestrichen und liefert dadurch mit seiner Inszenierung im RLT zwei vergnügliche Stunden. […] Die Besetzung der Rollen ist nahezu perfekt. Emilia Haag ist der Narr, der auch ein bisschen an Puck aus dem „Sommernachtstraum“ erinnert. Kathrin Berg ist eine ungestüme Viola/Cesario, Johanna Freyja Sembritzki-Iacono eine anfangs steife, dann sehr sinnliche Olivia. Pablo Guaneme Pinilla bleibt ein arroganter Orsino. Hubertus Brandt ist ein selbstverliebter Malvolio, Linda Riebau eine durchtriebene, sympathische Maria, Stefan Schleue (auch mit Kniebeschwerden) ein wendiger Sir Toby, Peter Waros ein sich selbst überschätzender Sir Andrew, Richard Lingscheidt ein viriler Sebastian und Josia Krug ein willfähriger Fabian.“
Helga Bittner

Hier geht es zur Online-Kritik.

Krankheitsbedingt muss die kommende Vorstellung von William Shakespeares Komödie „Was ihr wollt“ am Freitag, 12. April um 20:00 Uhr leider entfallen. Wir bitten um Verständnis. Der Ersatztermin für diese ausfallende Vorstellung findet am Freitag, den 7. Juni ebenfalls um 20:00 Uhr statt.

Für den 12. April bereits gekaufte Einzelkarten können sich über die Theaterkasse aber auf einen anderen Termin übertragen lassen: 02131-269933. Sie können aber auch bis 11. April an der jeweiligen Vorverkaufsstelle, wo sie gekauft wurden, gegen Erstattung des Eintrittsgeldes zurückgegeben werden.