Der Förderpreis 2019 geht an Schauspieler Philipp Alfons Heitmann


Alljährlich zeichnet der Förderverein des Landestheaters ein Ensemblemitglied mit dem Förderpreis aus. In diesem Jahr konnte Schauspieler Philipp Alfons Heitmann den begehrten Preis für sich verbuchen.

In diesem Jahr geht der erstmals mit 2.000 Euro dotierte Preis an Philipp Alfons Heitmann (42). Der mit dem Preis Ausgezeichnete gehört seit der Spielzeit 2014/15 dem RLT als festes Ensemblemitglied an. In mehr als 20 Produktionen ragte seine Titelrolle in Shakespeares „König Richard III.“ heraus. In der zu Ende gehenden Spielzeit übernahm er die Partie des Jason in "Mamma Medea", u.a. die Rolle des Kurtz in der Romanbearbeitung "Herz Der Finsternis", und zuletzt spielte er Gajew in Anton Tschwechows "Der Kirschgarten".