DIE SCHNEEKÖNIGIN 6+Junges Theater

DIE SCHNEEKÖNIGIN

Mittwoch, 30. November 2022 , 09:00 Uhr, RLT Schauspielhaus

Familienstück von Olivier Garofalo und Evelyn Nagel
nach Hans Christian Andersen

Gerda und Kay kann nichts trennen. Eine Freundschaft für die Ewigkeit! Welche allerdings auf eine harte Probe gestellt wird: Eines Tages wird Kay vom Splitter eines Zauberspiegels getroffen. Sein Herz gefriert zu einem Eisklumpen. Plötzlich findet er alles Schöne hässlich und das Hässliche schön. Schlimmer noch: Er lässt sich von der kaltherzigen Schneekönigin faszinieren. Ohne lange zu überlegen, nimmt er in ihrer Kutsche Platz und verlässt sein Zuhause. Gerdas Herz ist jedoch weiterhin voller Liebe. Sie gibt ihren Freund nicht auf, auch wenn er böse geworden ist. Tapfer macht sie sich auf eine abenteuerliche Reise, begegnet einer wundersamen Blumenfrau und einem seltsamen Prinzenpaar, erhält Unterstützung durch einen sprechenden Raben, gerät in die Fänge einer Räuberbande – und doch steht ihr die größte Herausforderung noch bevor!

Andersens Märchen zeigt, wie leicht das Böse verführen kann und zum Unglück führt, während die Freundschaft und der Zusammenhalt stets eine rettende Kraft sind. Ein zeitloser Stoff für die ganze Familie!

Länge: 75 Minuten ohne Pause

Besetzung

Schneekönigin, Lilie, Prinzessin, Räuber
Blumenfrau, Räubermädchen
Kay, Narzisse, Räuberhauptmann
Rose, Krähe, Räuber, Rentier
Hyazinthe, Prinz, Räuber
Nabil Pöhls

 

Inszenierung
Bühne und Kostüme
Dramaturgie
Musikalische Leitung und Komposition
Gesangseinstudierung
Schlagwerk
Soufflage
Svenja Dahmen
Inspizienz
Stefan Weiß
TheaterAktiv
Katja König / Robert Hüttinger
Regieassistenz
Frieda Lüttringhaus

Pressestimmen

"Sechs Ensemblemitglieder stehen auf der Bühne, drei Schauspielerinnen und drei Schauspieler, und bis auf Fenna Benetz als Gerda tragen sie auch die anderen Rollen. Sind mal Räubermädchen, mal Blumenfrau (Yasmin Vanessa Münter),  mal Kay, mal Räuberhauptmann (Bauer), mal Krähe, mal Rentier (Peter Waros), mal Prinz, mal Hyazinthe (Nabil Pöhls), mal Schneekönigin, mal Räuber (Juliane Pempelfort) – und jeder von ihnen ist mit viel Herz und großer Professionalität, mit sehr viel Spaß dabei. Sie zeigen Spielfreude im eigentlichen Sinn."

Helga Bittner, NGZ

"Doch in Neuss wurde bei der Premiere deutlich: Das Theater ist noch da!"

"Dass das Regiekonzept von Thomas Goritzki aufgeht zeigt die Besetzung, allen voran Fenna Benetz, die in dieser Spielzeit erstmalig in Neuss auf der Bühne steht. Benetz steigt tief in ihre Rolle ein und egal ob Groß oder Klein, jede:r fühlt sich bei ihr wieder wie ein Kind. Sie spielt ihre Rolle mit einer Spielfreude und füllt sie mit einer dermaßen großen kindlichen Neugier, dass man als Zuschauer:in mitgerissen wird."

Werner Alderath, Theater WG

Termine


Mo, 6.02.2023
11:00 Uhr
RLT Schauspielhaus
Schulvorstellung

Do, 9.02.2023
09:00 Uhr
RLT Schauspielhaus
Schulvorstellung

Do, 9.02.2023
11:00 Uhr
RLT Schauspielhaus
Schulvorstellung

Mo, 13.02.2023
16:00 Uhr
Witten, Saalbau

Fr, 24.02.2023
16:00 Uhr
Bocholt