Vom Blatt zur Bühne - Sergej Gößner


vom Blatt zur Bühne - Neue Dramatische Texte am Rheinischen Landestheater Neuss

Keine Termine in Planung.
Donnerstag, 15. April 2021, 19:30 Uhr, Online

Nach der ersten erfolgreichen Ausgabe von »VOM BLATT ZUR BÜHNE« wird die Reihe am 15. April 2021 um 19:30 Uhr mit Theaterautor Sergej Gößner fortgesetzt. Bei diesem neuen Format steht die Gegenwartsdramatik im Zentrum des Interesses. Regelmäßig laden wir Theaterautor*innen ein, um mit ihnen über ihre aktuellen Arbeiten zu reden, und stellen ihre Stücke in einer Lesung durch unsere Schauspieler*innen vor. Natürlich geben wir auch dem Publikum genügend Raum, um Eindrücke zu schildern und Fragen zu stellen. Wie formal unterschiedlich Theatertexte sein können, welch unterschiedlichen Arbeitsweisen es gibt und was es alles beim Schreiben für das Theater zu beachten gilt, kann nun in Neuss entdeckt werden.

Mit dem Familienstück »Rotkäppchen und Herr Wolff« adaptierte Sergej Gößner eines der bekanntesten Volksmärchen mit viel Sprachwitz auf höchst originelle Weise. Auch bei ihm haben die Menschen im Märchenwald Angst vor dem Wolf, mit Namen Herr Wolff, doch eigentlich ist er der Geplagte. Natürlich verhält er sich etwas anders als die Menschen, aber im Prinzip will er ihnen gar nichts Böses. Vor allem aber fühlt er sich ziemlich allein und missverstanden im großen Wald. Mit diesem neuen Stück, was wir am Rheinischen Landestheater in der Spielzeit 2021/2022 in einer Inszenierung von Caroline Stolz zur Uraufführung bringen werden, brach Gößner mit Erzählklischees und schrieb eine ebenso unterhaltsame wie kluge Geschichte, von der sowohl Kinder als auch Erwachsene lernen können. Nun präsentieren wir »Rotkäppchen und Herr Wolff« erstmalig in einer Lesung durch unsere Schauspieler*innen, anschließend diskutiert RLT-Chefdramaturgin Eva Veiders mit dem Theaterautor unter anderem über das Stück und das Schreiben für junge Menschen, bevor ebenfalls alle Frage des Publikums beantwortet werden sollen.

Somit wird bei der zweiten Ausgabe von VOM BLATT ZUR BÜHNE das Kinder- und Jugendtheater, welches für Gößner im Zentrum seines künstlerischen Schaffens steht, fokussiert. Nach seiner Schauspielausbildung in Mainz führte ihn sein erstes Engagement an das Junge Staatstheater Wiesbaden, weitere Stationen waren das Tiroler Landestheater Innsbruck, das Theater Pforzheim, und schließlich das Junge SchauSpielHauses in Hamburg. Als Theaterautor wurde er gleich mit seinem Debütstück »Mongos«, welches letzte Spielzeit ebenfalls am Rheinischen Landestheater inszeniert wurde, für den renommierten Autorenpreis des Heidelberger Stückemarkts nominiert und mit dem JugendStückePreis ausgezeichnet. »Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde« wurde im Rahmen des Festivals »Kaas & Kappes« mit dem 22. niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis prämiert. Sein Stück »lauwarm« wurde mit dem Berganus-Preis ausgezeichnet und war auf der Shortlist des Brüder-Grimm-Preises des Landes Berlin. Zudem stand er mit »Die überraschend seltsamen Abenteuer des Robinson Crusoe« auf der Auswahlliste für den Deutschen Kindertheaterpreis 2020.



Die ersten Veranstaltungen von „Vom Blatt zu Bühne“ finden über das Videokonferenz-Portal Zoom statt. 

Dieses Angebot ist kostenfrei.

Anmeldung bei Maximilian Schubert: m.schubert@rlt-neuss.de

Melden Sie sich bitte bis zum 15. April, 12.00 Uhr, verbindlich zur Teilnahme an der Zoom-Veranstaltung an! Die Teilnahme ist kostenlos, die Kapazitäten sind begrenzt. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail mit dem Link, über den Sie sich fünf Minuten vor Beginn der Veranstaltung einwählen können. Der Link ist nur für Sie persönlich bestimmt und darf nicht weitergegeben werden. Für Ihre Teilnahme benötigen Sie die Software Zoom, die Sie sich hier kostenlos herunterladen können. Audio und Kamera aller Zuschauer*innen sind beim Betreten des Zoom-Raums standardmäßig ausgeschaltet, bitte aktivieren Sie diese während der gesamten Veranstaltung erst dann, wenn Sie dazu eingeladen werden . Bei Fragen steht Ihnen während der Veranstaltung ein*e Moderator*in des Rheinischen Landestheaters im Zoom-Chat zur Verfügung. Bei Verstößen gegen unsere Netiquette können Sie von der Veranstaltung ausgeschlossen werden.

 

Termine


Samstag, 14.September
Schauspielhaus
STREICHHOLZSCHACHTEL-THEATER
Premiere
NewsletterPresseSpielzeitheftTheater mietenJobsDatenschutzAGBImpressum