Pünktchen und Anton 6+Junges Theater

von Inken Böhack, Dagmar Ledig und Götz Loepelmann nach Erich Kästner

Sonntag, 16. Mai 2021, 16:00 Uhr, L-Marnach
Dauer: 1 Stunde 15 Minuten

Nachts, wenn alles schläft ... verkauft der minderjährige Anton auf der Weidendammer Brücke in Berlin Billigware. Zur selben Zeit begleitet Luise, genannt Pünktchen, ihre Babysitterin, die sich als blind ausgibt, auf Betteltour. Die Eltern dürfen davon natürlich nichts wissen! Pünktchen und Anton sind beste Freunde. Auf der Brücke haben sie sich kennengelernt. Während Anton die nächtlichen Geschäfte betreibt, um seine kranke Mutter unauffällig zu unterstützen, sieht Pünktchen die Sache eher als aufregende Abwechslung. Sie kommt aus superreichem Haus und wenn es ihr überhaupt an etwas fehlt, dann an der Aufmerksamkeit ihrer Eltern. Die Erziehung übernimmt das Personal, allen voran die Köchin Berta und die Babysitterin Andacht.

Als deren Liebhaber Robert einen teuflischen Plan spinnt, Anton aufgrund von Konzentrationsschwächen durch Übermüdung in der Schule Ärger kriegt, und als Mitschüler Gottfried Klepperbein einen Erpressungsversuch unternimmt, müssen Pünktchen und Anton zeigen, was in ihnen und in ihrer Freundschaft steckt.

Wie alle Kinderbuchhelden Erich Kästners sind auch diese beiden auf Zack. Ihr Blick für die Ungerechtigkeiten dieser Welt ist genauso unbestechlich wie ihre Freundschaft. Und am Ende dieses erstaunlichen Kinderkrimis ist die Welt der Erwachsenen wunderbar durcheinander.

Besetzung

Pünktchen
Herr Pogge / Kellner / Herr Bremser
Frau Pogge / Berta / Polizistin
Fräulein Andacht / Frau Gast / Polizist
Robert / Gottfried Klepperbein

 

Inszenierung
Bühne / Kostüme

Pressestimmen

Neuss-Grevenbroicher Zeitung, 30.10.2020
»Dass das Stück rund um soziale Unterschiede nicht aus der Mode gekommen ist, zeigt die Inszenierung von Eva Veiders: Luise, genannt Pünktchen, stammt aus einer reichen Unternehmerfamilie. Ihr Vater, den sie nur »Direktor« nennt, ist beschäftigt, Geld zu verdienen, während ihre Mutter allerhand damit zu tun hat, es auszugeben. Zeit zu dritt gibt es kaum, oft bleibt Pünktchen nichts anderes übrig, als per Videotelefonat mit einem Elternteil zu reden. Zum Glück ist da noch ihr Freund Anton (Johannes Bauer), den Pünktchen eines nachts beim Betteln kennengelernt hat.«
Natalie Urbig

 

 

 

Termine


So, 16.05.2021
16:00 Uhr
L-Marnach

Mo, 17.05.2021
09:30 Uhr
L-Marnach

Mo, 17.05.2021
14:15 Uhr
L-Marnach

Di, 18.05.2021
09:30 Uhr
L-Marnach

Mi, 19.05.2021
09:30 Uhr
L-Marnach

Samstag, 14.September
Schauspielhaus
STREICHHOLZSCHACHTEL-THEATER
Premiere
NewsletterPresseSpielzeitheftTheater mietenJobsDatenschutzAGBImpressum