Morris Perry

Morris Perry

Morris Perry stammt aus Detroit, Michigan/USA. Tanz und Theater studierte er an der renommierten Juilliard School in New York. In den vergangenen 40 Jahren trat er sowohl in den USA als auch in Europa auf. Sein Film Debut in New York hatte er in dem Dance-Klassiker „Saturday Night Fever“. In Deutschland war er zunächst mit André Hellers Show „Flick-Flack“ auf Tour. Es folgten Gastauftritte in diversen Fernsehshows von ARD, ZDF, MDR, SWF, SAT 1, MTV und Viva. Er hat Filme wie "Die Tigerin", "Das Sams", "Rosenstraße", „The Three Musketeers“ choreographiert, ebenso wie Theater-Produktionen wie „The Kings Speech“ am Schloss Park Theater Berlin, „Comedian Harmonists“ und „Jekyll & Hyde" am Theater Osnabrück und Events für Firmen wie Daimler, Fiat, Opel, Esprit oder Deutsche Telekom. In den vergangenen Jahren arbeitete Morris Perry als Resident Director, Choreograph und Entertainer der Show „Pomp Duck & Circumstance“ in Berlin und Stuttgart sowie als Produzent der Fujiama Nightclub Urban Music and Dance Show in Berlin, Neukölln. Morris Perry ist Gründer und Vorstandsmitglied von Spotlight Talent e.V. in Berlin, Neukölln - ein gemeinnütziger Verein, der sich der Förderung junger Talente widmet und eine tolerante und integrative Gesellschaft fördert (Schirmherrin Dr. Franziska Giffey).

Stücke mit Morris Perry

 

Medien mit Morris Perry
Morris Perry