Wolfi Rainer

Wolfi Rainer

Der Sohn einer Opernsängerin erhielt als Kind zunächst Klavier- und Trompetenunterricht bevor er sich mit 13 an das Schlagzeug setzte. Der Abschluss „Summa Cum Laude“ der Kunstuniversität Graz bescherte ihm den Würdigungspreis des Rektors, welcher ihm eine Fortsetzung seiner Studien in New York City ermöglichte. Dort produzierte er 2008 sein Debutalbum „Gotham Tales“ unter der Mitwirkung von George Garzone und David Gilmore. Zurück in Europa verlegte er seinen Lebensmittelpunkt nach Wien wo er u.a. mit Erich Kleinschuster, Karl Ratzer, Saxofour, sowie den Miles Davis-Weggefährten Adam Holzman und Mino Cinelu zusammenarbeitete. 2014 erhielt er den Jazzpreis der Stadt Innsbruck. Seine Auftritte führten in bisher auf Bühnen in Europa, USA, Brasilien, China und Japan.

Seit über 10 Jahren arbeitet er zudem immer wieder als Theatermusiker an verschiedenen Häusern. (Tiroler Volksschauspiele, Tiroler Landestheater, Landestheater Linz, Musikverein Wien, Theater in der Josefstadt). Mit der Musik zu „Die Tragödie von Richard III“ von M. Niavarani schuf er 2019 am Tiroler Landestheater seine erste eigene Bühnenkomposition.

Stücke mit Wolfi Rainer

 

Medien mit Wolfi Rainer
Wolfi Rainer