Hajo Wiesemann

Hajo Wiesemann

Hajo Wiesemann studierte Jazz-Klavier an der Folkwang Universität der Künste in Essen und am Conservatorium Amsterdam. Zusätzlich studierte er sechs Semester Chor– und Orchesterdirigieren. Er arbeitet als Pianist, Komponist, Arrangeur und musikalischer Leiter für Theater, Orchester und Film - u.a. Schauspiel Essen, Düsseldorfer Schauspielhaus, Deutsches Theater Berlin, Schauspielhaus Bochum, Essener Philharmoniker, Duisburger Philharmoniker, Staatstheater Dresden, Theater und Orchester Heidelberg, ARTE, WDR, etc. Er ist Gründungsmitglied und Pianist des Essen Jazz Orchestras und unterrichtet an der Folkwang Universität der Künste in Essen. Er arbeitet genreübergreifend mit Musiker*innen verschiedenster Stilistiken von Kammermusik bis Hip-Hop. Die Produktion „Ein Sommernachtstraum“, für die Hajo Wiesemann die Musik komponierte, wurde 2017 für den Theaterpreis „Der Faust“ nominiert (Regie: Joanna Praml, Düsseldorfer Schauspielhaus). Der Kurzfilm „Princess“ (Regie: Karsten Dahlem) war für den Max-Ophüls-Preis nominiert und wurde mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht. Mit dem Essen Jazz Orchestra bekam er 2019 den renommierten Jazz Preis „Jazz Pott“ verliehen.

 

Fotograf: Chris Brackmann