Fr
20
Sep

Tom Kramer

Tom Kramer

Tom Kramer absolvierte seinen Master in Expanded Theater an der Hochschule der Künste Bern. Dort war er Stipendiat des Cusanuswerks und Förderpreisträger der Armin-Ziegler Stiftung. Im Rahmen des Studiums entwickelte er in Kollektiven eigene Arbeiten. Ab 2015 erhielt er erste Gastengagements am Theater Basel, Konzert Theater Bern, bei den Züricher Festspielen und war am Theater Orchester Biel Solothurn in seinem ersten Festengagement. Er arbeitete u.a. mit den Regisseur*innen Philipp Stölzl, Niklaus Helbling, Michael Lippold, Mirko Borscht, Alexander Giesche, Katharina Rupp, Deborah Epstein, Max Merker, Cilli Drexel und den Choreograf*innen Laurent Chétouane und Joshua Monten. In der Saison 2018/19 war er als Victor in VICTOR ODER DIE KINDER AN DIE MACHT, Schneeball in ANIMAL FARM, Tänzer in LE BAL, Eli in THE WHO AND THE WHAT und Marc in WUNSCHKINDER zu sehen.

 

Was ist die tollste Stadt der Welt?

Jeder Ort hat seine Geschichte. In Hamburg bin ich geboren und aufgewachsen. Wenn ich dort spaziere, komme ich mir wie ein Opa vor, der sich denkt: „Früher war alles besser.“. Damit verbunden mag ich es, in den Horizont zu blicken.

 

Was würdest du gerne können?

Vieles! Es versuchen, scheitern und lernen.

 

Worauf freust du dich in den nächsten Monaten am meisten?

Ich freue mich auf den gemeinsamen Anfang und auf viele liebe Menschen.

 

Wogegen lohnt es sich zu kämpfen?

Marginalisierung.

 

Wie war dein erster Kuss? 

Ich muss lügen, denn „Wahrheit oder Pflicht“ oder andere Spiele zählen nicht. Der erste Kuss, der mir die Welt bedeutete, war ganz kitschig am Ende eines Standardtanzkurses unter einem Mistelzweig.

 

Was ist Familie?

Anfang und Ende. Ob du willst oder nicht. Und als solches zu pflegen.

 

Stücke mit Tom Kramer
VaterMutterKind
Ensemble

 

Medien mit Tom Kramer
Tom Kramer
Freitag, 20.September
Studio
Faust @ WHITEBOXX
PresseJobsDatenschutzAGBImpressum