Christian Quitschke

Regie

Christian Quitschke (*1980) studierte in Bochum Theater- und Medienwissenschaft. Nach ersten Regiearbeiten während des Studiums arbeitete er als Regieassistent am Theater Oberhausen und inszenierte dort die Stücke "Die Leiden des jungen Werther" und "Der Traumzauberbaum". Für beide Inszenierungen wurde er mit dem „Günther Büch-Nachwuchspreis“ ausgezeichnet. Seit 2011 arbeitet er als freier Regisseur und Autor an diversen Theatern und ist auch immer wieder als Dozent an der Studiobühne der Ruhr-Universität Bochum tätig. Gemeinsam mit Sebastian Moretto und Dr. Alexander Czechowicz gründete er 2013 in Bochum die Produktionsfirma AVENIR Filmproduktion und widmet sich seither vermehrt der Umsetzung eigener Projekte. In der Spielzeit 2017/18 inszenierte Quitschke mit "Der Lebkuchenmann" erstmals am Rheinischen Landestheater Neuss.