The Black Rider

The Casting of the Magic Bullets

ab Dienstag, 29. September 2020
Dauer: 1 Stunde 20 Minuten

Musik und Gesangstexte: Tom Waits
Regie und Stage Design der Originalproduktion: Robert Wilson
Original Orchestration von Tom Waits und Greg Cohen
Buch von William S. Burroughs
Dramaturgie von Wolfgang Wiens

Nicht jede Liebe wird auf Anhieb toleriert: Um die Hand von Käthchen zu gewinnen, muss sich der junge Schreiber Wilhelm einer Prüfung unterziehen. Er soll den Schreibtisch verlassen und ein anderer werden, ein Jägersmann - so will es der Brauch, so will es auch Käthchens Vater, der traditionsbewusste Förster. Doch Schießen will gelernt sein! Wilhelm verfehlt jedes Ziel und droht an der Aufgabe zu scheitern. Also zurück ins Studierzimmer und Bücher wälzen? Nein! Die Rettung naht aus dem dunklen Wald in Form einer unheilvollen Gestalt. Sie bietet ihm magische Kugeln an, mit deren Hilfe er zum treffsicheren Schützen wird. Allerdings hat die Sache einen Haken ... Wilhelm nimmt das Risiko in Kauf und gibt vor versammelter Hochzeitsgesellschaft den finalen Schuss ab. Kann er die alt­ hergebrachten Ansprüche erfüllen oder geht er an ihnen zugrunde?

Ausnahmemusiker Tom Waits schuf gemeinsam mit Beat-Poet William S. Burroughs und Theatermacher Robert Wilson ein unkonventionelles Musical, das aufgrund seines morbiden Charmes schnell Kultstatus erlangte. Angelehnt an die schaurige Volkssage »Der Freischütz« besticht es vor allem durch tiefgründige Texte, bizarre Figuren und außergewöhnliche Musik.

Besetzung

Käthchen
Kuno / Herzog
Robert, Wilderer, Georg

 

Inszenierung
Bühne / Kostüme
Musikalische Leitung
Matthias Flake
Stellvertretende Musikalische Leitung
Tilman Brand
Musiker
Volker Deglmann
Musiker
Leo Henrichs
Musiker
Pablo Liebhaber
Musiker
Thomas Schlink
Musiker
Andreas Steffens
Choreografie
Morris Perry

Pressestimmen

Theater-WG, 13.9.2020

»May versucht, mit der Ästhetik Wilsons zu brechen. Das ist auch gut so. […] May […] holt seinen Black Rider zumindest optisch ins hier und jetzt, lässt die Figuren nahbarer wirken, menschlicher, eben nicht wie Wilson’sche Pinselstriche in einem Bühnengemälde, und erreicht damit die Herzen der Zuschauer*innen. […] Und hierfür sorgen nicht zuletzt auch die Schauspieler*innen. Ins Auge sticht hier zuerst Multitalent Philippe Ledun. […] Gesanglich brillieren alle Darsteller*innen und überzeugen mit ihren Interpretationen der Waits’schen Songs, bringen hierdurch, unterstützt durch ansehnliche Choreographien von Morris Perry sowie durch die auf der Nebenbühne versteckte Liveband bestehend aus Volker Deglmann, Leo Henrichs, Pablo Liebhaber, Thomas Schlink und Andreas Steffens Spaß und Kurzweil in den Saal, wissen aber auch in den richtigen Momenten, innezuhalten und ihren Rollen den richtigen Atem einzuhauen.«

Marius Panitz

 

Neuss-Grevenbroicher Zeitung, 14.9.2020

»May entwickelt im Sinne des Wortes (alb-)traumhafte Szenen mit Figuren, die nicht wirklich unmenschlich sind, aber so aussehen – was zweifellos auch dem tollen Ausstatter der Inszenierung, Dirk Seesemann, zu verdanken ist. […] Zusammen mit der Musik, die Matthias Flake für eine sechsköpfige, hervorragend spielende Band arrangiert hat, sind Bilder die tragenden Elemente des Musicals. […] Allen voran Anna Lisa Grebe, die dem Teufel Stelzfuß etwas lasziv-böses gibt. Sie steht im Fokus der Inszenierung […] lässt alle nach der Pfeife tanzen.«

Helga Bittner

Termine


Di, 29.09.2020
20:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

Do, 8.10.2020
20:00 Uhr
Warendorf, Theater am Wall

Fr, 30.10.2020
20:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

So, 1.11.2020
18:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

Mi, 2.12.2020
20:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

Do, 28.01.2021
20:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

So, 31.01.2021
14:00 Uhr
RLT Schauspielhaus

Samstag, 14.September
Schauspielhaus
STREICHHOLZSCHACHTEL-THEATER
Premiere
NewsletterPresseSpielzeitheftTheater mietenJobsDatenschutzAGBImpressum